reflections

Meine Befürchtungen sind eingetreten bzgl. des Probearbeitstages. Durch einen Anruf der besagten Chefin wurde mir mitgeteilt, dass ich nicht mehr zu kommen bräuchte. Das hätte sie mir auch gestern sagen können. Aber nein, dafür war sie zu feige. Was soll´s. Ich hab mal folgendes gelesen: Je mehr Absagen man bekommen hat, desto näher ist man seinem Ziel, in meinem Fall ist das ein Job. Eben so ähnlich wie die Sache mit dem halb vollen/leeren Glas. Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Ich entscheide mich lieber für die positive Betrachtungsweise.

Mein nächstes Vorstellungsgespräch ist am 23.07.08 in einer anderen Stadt für einen Arbeitsplatz in Saarbrücken. Mal sehen, was sich dann ergibt. Wer weiss, vielleicht ergibt sich noch diese Woche etwas für mich. Ich bleibe auf jeden Fall dran. <img src=" src="http://blogmag.de/ap/smilies/thumbsup.gif" border="0" />

I have dream: my live.

 

15.7.08 23:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung